Lernkonzept

MEIN LERNKONZEPT

Seit mehreren Jahren gebe ich Schülern aus der Umgebung privat Nachhilfe – und was zunächst nur ein Hobby ohne Entgelt war, hat sich im März 2012 zu einer professionellen Tätigkeit entwickelt die ich mittlerweile in Vollzeit ausübe.

Das Reizvolle an meiner Arbeit mit den Schülern ist, ihnen die Berührungsangst mit der englischen Sprache und dem typischen „Modell“ Nachhilfelehrer zu nehmen. Selbst als Autoritätsperson möchte ich dennoch als “Kumpel” verstanden werden – ein System was seit Jahren toll funktioniert.

Bei mir lernt ein jeder Schüler ohne Druck und Stress im eigenen Tempo und meine Arbeit erfolgt stets in enger Zusammenarbeit mit den Eltern. Da ich selbst von klein auf zweisprachig aufgewachsen bin und meine Englischkenntnisse fortan bis zum Level des Muttersprachlers („Native Speaker“) erweitert habe, kann ich meinen Schülern weit mehr als nur das gebräuchliche Schulenglisch vermitteln und somit automatisch ihren Wortschatz vergrößern.

Bevor jedoch aktiv gelernt wird, möchte ich mir und den Schülern zunächst die Möglichkeit eines unverbindlichen Kennenlernens geben. Dies geschieht in Form von Probestunden – Schüler, Eltern und ich selbst können somit feststellen, ob „die Chemie stimmt“. Eine hohe Qualität des Unterrichts und Freude am Lernen haben bei mir oberste Priorität!